Der “alltägliche” Gruss wird unbequem!”

Herkunft

mittelhochdeutsch gruoʒ, rückgebildet aus grüßen

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Gruß die Grüße
Genitiv des Grußes der Grüße
Dativ dem Gruß den Grüßen
Akkusativ den Gruß die Grüße

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Gruß - Sich die Hand zum Gruß reichen
    Sich die Hand zum Gruß reichen – ©

    Worte (häufig als formelhafte Wortverbindung), Gebärden als Höflichkeits- oder Ehrerbietungsbezeigung zwischen Personen beim Zusammentreffen, Sichbegegnen, bei einer Verabschiedung

    Beispiele

    • ein freundlicher, höflicher, förmlicher, ehrerbietiger, kurzer, stummer Gruß
    • mit militärischem Gruß (Anlegen der Hand an die Kopfbedeckung)
    • ihr Gruß war sehr kühl
    • Grüße wechseln
    • einen Gruß entbieten
    • auf jemandes Gruß nicht danken
    • jemandes Gruß erwidern
    • ohne Gruß weggehen
    • er reichte ihr die Hand zum Gruß (zur Begrüßung)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    Englischer Gruß (katholisches Mariengebet, Ave-Maria; zu englisch)

  2. etwas, was als Zeichen der Verbundenheit, des Gedenkens o. Ä. jemandem übermittelt wird

    Beispiele

    • jemandem herzliche, freundliche, beste, liebe Grüße senden
    • jemandem Grüße ausrichten, bestellen, schicken, überbringen, übermitteln
    • einen Gruß an jemanden mitgeben, unter einen Brief setzen, anfügen
    • sagen Sie ihrer Schwiegertochter herzliche Grüße von mir
    • [einen] schönen Gruß von deiner Mutter (familiär; deine Mutter lässt dir ausrichten), du sollst nach Hause kommen
    • (in Grußformeln am Briefschluss) viele, herzliche, liebe Grüße euer Markus
    • freundliche Grüße Ihre Anja
    • als letzter/letzten Gruß (auf Kranzschleifen gedruckt)
    • mit freundlichem Gruß [verbleibe ich] Ihr Albert Klein

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • [schönen] Gruß vom Getriebe [der Gang ist drin] (scherzhaft: Äußerung, mit der jemand die beim Autofahren durch schlechtes Schalten verursachten Geräusche kommentiert)
    • Gruß und Kuss, dein Julius! (scherzhaft: Floskel, mit der jemand jemandes Äußerung, Forderung, Behauptung o. Ä. begleitet oder beendet)

    Wenn alles so geregelt ist, warum verschwindet dieses kleine Stück- “Zwischenmenschlichkeit!-Text folgt  2018 by Teitgeist/Euronews

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s