Die Dimension der Kunst bei Mondschein

Düsseldorfer Nacht der Museen 2017

Kunsthaus NRW Kornelimünster zeigt im Wirtschaftsministerium mit reflecting 21. zeitbasierte Kunst aus NRW

Wann:∞∞∞25. März 2017 bis 26. März 2017
Wo:Berger Allee 25, 40213 Düsseldorf, Wirtschaftsministerium
Uhr:19.00 Uhr

Mit reflecting 21. zeigt das Kunsthaus NRW Kornelimünster in der 21. Etage des ehemaligen Mannesmann-Hochhauses eine Ausstellung mit zeitbasierter Kunst aus NRW. Es präsentiert dabei im Rahmen der „Düsseldorfer Nacht der Museen 2017“ am 25. März 2017 eine Zusammenstellung von Positionen der Medienkunst aus Nordrhein-Westfalen.  Die zeitbasierten Arbeiten reflektieren einerseits eine zentrale Kunstentwicklung im 21. Jahrhundert und spiegeln dazu auch den konkreten Bezug zum atemberaubenden Panoramablick über Düsseldorf und darüber hinaus.

Die von Elke Kania und Dr. Marcel Schumacher, Leiter des Kunsthauses NRW Kornelimünster, auf Einladung des Wirtschaftsministeriums kuratierte Schau vereint Video-Skulptur, Film, Videoinstallation und Diaprojektion der Künstler und Künstlerinnen Marianna Christofides, Catherina Cramer, Dan Dryer, exc, Fabian Heitzhausen, Elmar Hermann, Tim Gorinski und Miriam Gossing & Lina Sieckmann.

Eine auf den Kontext der Ausstellung bezogene, großformatige fotografische Arbeit von Elmar Hermann im Foyer wirkt sichtbar zum Rheinufer hin; sie lädt Flaneure ein, in die oberste Etage des Gebäudes zu fahren, wo der zweite Teil der fotografischen Installation von Elmar Hermann die Besucherinnen und Besucher zu den medialen Installationen von reflecting 21. führt.

Parallel bietet das Foyer des benachbarten Kulturministeriums Einblicke in das Programm des Kunsthauses NRW.

Begleitprogramm

Der Eintritt ist an beiden Tagen kostenfrei.

Während der Langen Nacht der Museen Düsseldorf am Samstag, den 25. März 2017 von 19 bis 1 Uhr verwandelt sich der Raum „Oberkassel“ in der 21. Etage in eine Künstler-Bar von Martin Pfeifle mit Getränken und elektronischer Musik mit Blick über den Rhein und die Stadt.

Programm am 25. März 2017
20 Uhr: Vorstellung der Ausstellung durch die Kuratoren Dr. Marcel Schumacher & Elke Kania, Beginn in Raum „Oberkassel“
20.30 Uhr / 21 Uhr / 21.30 Uhr: Kurzführungen (Treffpunkt: Eingang 21. Etage)
22 Uhr: Live Drum Loop Performance des Sound-Künstlers Tim Gorinski (Köln) in Raum „Unterbach“
23 Uhr: Kuratorenführung mit Elke Kania, Treffpunkt Raum „Oberkassel“
24 Uhr: Mitternachts-Compilation: Elektronische Finessen, zusammengestellt von Christian Aberle, Künstler & DJ (an der Künstlerbar)

Am Sonntag, den 26. März 2017 werden von Elke Kania, Kunstwissenschaftlerin und Co-Kuratorin der Ausstellung, zwei Führungen angeboten, Dauer jeweils ca. 45 min:
Eine Erwachsenen-Führung um 11 Uhr sowie eine Familienführung um 15 Uhr.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Führungen sind kostenfrei.

Weitere Informationen

Laufzeit:
Sa, 25. März 2017 von 19-1 Uhr
So, 26. März 2017 von 11-17 Uhr

Künstlerliste:
Marianna Christofides
Catherina Cramer
Dan Dryer
exc
Fabian Heitzhausen
Elmar Hermann
Tim Gorinski
Miriam Gossing & Lina Sieckmann

Publikation:
Zur Sonderausstellung reflecting 21. Zeitbasierte Kunst aus NRW erscheint eine Publikation in deutscher und englischer Sprache mit Texten zu allen ausgestellten Werken und Installationsansichten.

Abbildung:
Tim Gorinski, Wave, Video-Sound-Skulptur

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s