Das Original von Essen hat viele Gesichter, Klänge…

ESSEN.ORIGINAL. – umsonst & draußen

ESSEN.ORIGINAL; Foto: Peter Wieler

Feinste Musik quer durch alle Sparten. Und dazu noch „umsonst & draußen“ – das bietet ESSEN.ORIGINAL. vom 2. bis 4. September 2016. Dann lädt die Essen Marketing GmbH zum 21. Mal zum großen City-Open-Air ein. Das Programm auf sieben Bühnen reicht von Rock und Pop über Schlager und Klassik bis zu Weltmusik und Elektro.

Drei Tage lang bieten die sieben Freiluft-Bühnen in der >> Essener Innenstadt Rock, Pop, Jazz und Schlager vom Feinsten. Auch Fans der Klassik, der Weltmusik, des Hip-Hop sowie der gepflegten Elektro- und Heavy Metal-Klänge kommen hier auf ihre Kosten. An jedem Veranstaltungstag liegt auf den sieben Bühnen ein unterschiedlicher Schwerpunkt.

Neben national und international renommierten Musikern und Gruppen bietet das Open-Air-Stadtfestival aber auch Essener Originalen und Nachwuchskünstlern aus der Region die Möglichkeit, ihr Können vor größerem Publikum unter Beweis zu stellen. Am Samstag und Sonntag haben Kindergruppen die Möglichkeit sich auf der Bühne am Hirschlandplatz zu präsentieren. Die Bühne am Flachsmarkt wird am Samstagmorgen und am kompletten Sonntag zur OPEN STAGE. Außerdem locken aufgrund der zwanzigsten Auflage von ESSEN.ORIGINAL. neben Musik auch Kleinkunst und Tanz.

Mit der Vielzahl der unterschiedlichen Künstler und Musikstile ist das Festival einzigartig in der >> Metropole Ruhr. Und dabei ist der Eintritt komplett kostenfrei. Als Rahmenprogramm findet der FESTIVALMARKT statt, auf dem festivaltypische Artikel angeboten werden.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s